TAI CHI Schule

STEFAN  GOLLAS

Meine Ausbildung:

Erstmals begann ich 2001 mit Tai Chi Chuan in Frankfurt,  

Schule  Frieder Anders.

Dort war ich ca. 1,5 Jahre einmal wöchentlich als Anfängerschüler und  

lernte die sogenannte "24er Pekingform" im Yangstil. 

Nach einem Umzug verließ ich die Schule und übte hauptsächlich  

Qi Gong .

Nach einem Vekehrsunfall, mit bleibendem körperlichem Schaden,  

begann ich erneut, Tai Chi wieder zu entdecken.

Die Entdeckungsreise begann in Aschaffenburg in der Schule  

" Art of Tai Chi Chuan " und geht hoffentlich auch noch ein lange Zeit dort weiter.

In dieser Schule trainieren zu dürfen ist von unschätzbarem Wert und ein Privilleg.

Marie Hock-Westhoff, Gründerin der Schule, Lehrerin und Ausbilderin 

ist nicht nur zweifache Goldmedalliengewinnerin im Laufen der 24er Pekingform,

sondern auch ein wundervoller Mensch.

Sie hat ein fundiertes Wissen rund um den Menschen,Tai Chi und die Zusammenhänge darüber, besonders aus der Sicht der traditionellen chinesichen Medizin(TCM) . 

Dieses Wissen gibt Sie auch  an Ihre Schüler weiter und  

gewährt  so einen Einblick, in die oft mystifizierte "innere Kampfkunst".

An Ihrer Schule trainiere ich seit April 2013 2x wöchentlich. 

Im Juli 2014 begann ich dann die Ausbildung zum Kursleiter . 

Die Ausbildung wird von Marie Hock-Westhoff nach den Richtlinien (AAL) des Deutschen Dachverband für Qigong und Taijiquan, DDQT geleitet.

Die erfolgreiche Abschlussprüfung fand im Februar 2016 statt.

Ich befinde mich weiterhin in laufenden Kursen und  

beginne ab März 2017 die Ausbildung zum Tai Chi - Lehrer. 

 

Offizielle Ünterrichtseinheiten (45Min), Stand 10.1.2019: 

120 UE 24er Pekingform, Frieder Anders

450 UE 24er, Marie Hock-Westhoff 

250 UE 48er, Marie Hock-Westhoff

180 UE 32er Schwertform, Marie Hock- Westhoff

180 Stunden Push-Hands, Marie Hock-Westhoff 

300 UE Grundstudium zum Tai Chi - Kursleiter

200 UE Vertiefungstufen zum Tai Chi - Lehrer

Lehrerausbildung

Zertifikat Kursleiter